Seite wählen
Ringreiter
Informationen

Willkommen bei der Ringreitergilde in Oldenswort

Das Ringreiten blickt auf eine lange Tradition zurück: Es ist verwandt mit dem mittelalterlichen Ringstechen, einer Zielübung mit der Lanze. Wenn in den Sommermonaten zahlreiche Galgen errichtet werden und mit einer Lanze bewaffnete Reiter auf einen winzigen Messingring zu galoppieren, weht denn auch ein Hauch von Geschichte über den Reitplatz.
Mit einer Lanze oder einem kurzen Stecher bewaffnet, nehmen die Reiter die kleinen Ringe ins Visier. Hoch zu Ross braucht der Reiter vor allem eines: ein scharfes Auge. Denn die Ringe haben meist nur einen sehr kleinen Durchmesser und hängen an einem Band, das quer über die Reitbahn gespannt wird.

Beim Dorfringreiten in Oldenswort reiten wir auf vier unterschiedlich große Ringe. Die Preisvergabe erfolgt nach einem Punktesystem:

  • der Kreisring – Durchmesser 18mm – zählt einen Punkt
  • der Linksälterring – Durchmesser 15mm – zählt zwei Punkte
  • der Rechtsälterring – Durchmesser 12mm – zählt drei Punkte
  • der Königsring – Durchmesser 9mm – zählt vier Punkte

Wer als erster den jeweiligen Ring dreimal gestochen hat, erringt den jeweiligen Titel. Haben bei gleichen Durchgängen mehrere Reiter die Bedingungen erfüllt, muss umgeritten werden.

Mit reiterlichem Gruß!
Martina Diehl
Generalanführer
Mobil: 0160 91423845
gilde.oldenswort@gmail.com

 

 

Mitglied werden!

Beitrittserklärung

Jahresbeitrag - Erwachsene80 Euro
Jahresbeitrag - Kinder & Jugendliche
(bis zum vollendeten 18. Lebensjahr)
54 Euro
Jahresbeitrag - Passive Mitglieder30 Euro
Jahresbeitrag - Familienbeitrag je nach Alter (Kinder/Erwachsene)
Ab drei aktiven Mitgliedern ist das vierte Familienmitglied beitragsfrei
54 bzw. 80 Euro

Ringreiten ist Immaterielles Kulturerbe

Seit 2021 zählt die UNESCO die schleswig-holsteinische Tradition des Ringreitens zum Immateriellen Kulturerbe des Landes. Diese Auszeichnung vergibt die UNESCO an ausgewählte mündliche Überlieferungen, Bräuche und Feste, darstellende Künste, Wissen und traditionelle handwerkliche Fertigkeiten. Die Expertenkommission begründete die Aufnahme unter anderem damit, dass Ringreiten an der Westküste eine identitätsstiftende Wirkung habe und in der lokalen Bevölkerung sowie in den Reitvereinen breit verankert sei.

Landesportal Schleswig-Holstein